Jugendwehr - Freiwillige Feuerwehr Gusenburg

Freiwillige Feuerwehr
Gusenburg
"Herzlich Willkommen"
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jugendwehr

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen unsere
Jugendfeuerwehr vorstellen.

Unsere Jugendfeuerwehr besteht derzeit aus:


4 Mädchen und 5 Jungen

und wer mitmachen möchte einfach melden.

Was lernst Du bei uns ?


...und das mit viel Spaß bei guten Freunden

Auch technische Hilfe will geübt sein

Am Freitag dem 15.09.2017 Wurde eines klar.
Feuerwehrdienst ist NICHT nur Feuer löschen. Hier wurde durch die
Jugendfeuerwehr der Einsatz der technischen Rettung erlernt und geübt.

Ob Meschen, Tiere oder auch Sachwerte müssen in Sicherheit gebracht werden.
Wenn dieses nicht auf dem einfachsten Weg möglich ist, muss man mit Hilfsmitteln arbeiten.

Dieses brachte Marco Hares den Mädels und Jungs der Gusenburger
Jugendfeuerwehr in Theorie und Praxis nah.

Ein anschließendes üben der zuvor gelernten Techniken von mit
großer Begeisterung angenommen.


Kreiszeltlager 2017

In der Woche vom 01.07.2017 bis 09.07.2017 nahm die Jugendfeuerwehr Gusenburg am 18. Kreiszeltlager des KJFV teil. Neben dem klassischen Zeltlagerflair gab es eine Wanderung, diverse Unterhaltungsmöglichkeiten und natürlich auch Wettkämpfe.
So nahm die Jugendfeuerwehr Gusenburg an der Jugendflamme mit Erfolg teil.
Hier einen herzlichen Glückwunsch an die Gruppe!
Desweiteren gewann eine Gruppe das Steinzeitautorennen mit dem Model "Hello" den 1. Preis. Auch hier ein Lob.
Bedanken möchten wir uns für ihren Besuch bei unserer Bundesfamilienministerin Frau Dr. Katharina Barley(Foto. 3.v.r.) für ihren Besuch.
Es war wieder einmal eine schöne Woche in angenehmem Umfeld. Nächstes mal gerne wieder.
Eine schöne und auch erfolgreiche Woche liegt hinter uns

Danke für das schöne und spannende Zeltlager 2017 sowie
vielen Dank an Hello für die Fahrzeugproduktion. Hast Du gut gemacht.
Neues Insektenhotel in Gusenburg


Die Jugendfeuerwehr Gusenburg erbaute und eröffnete am gestrigen Samstag ein Insektenhotel.
Der Standort ist links neben dem Feuerwehrgerätehaus.
Wir wünschen allen Gästen einen schönen Aufenthalt.


Das war 2014 !


Leben im Zelt, Ordnung und Sauberkeit beachten, etwas lernen und trotzdem richtig Spaß haben - all das hat die Feuerwehrjugend der Verbandsgemeinde Hermeskeil bewiesen. Die Lebensretter der Zukunft sind die große Hoffnung aller zehn Standorte mit Jugendwehr.


Disziplin und Spaß schließen sich nicht gegenseitig aus, wie 130 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren der zehn Jugendwehren aus der Verbandsgemeinde Hermeskeil in der Freizeitanlage der Natur- und Angelfreunde Gusenburg bewiesen haben.
"Solche unkomplizierten und netten Kinder habe ich schon lange nicht mehr bekocht", sagt Franz Ratzka erfreut, der für die Verpflegung im Zeltlager sorgt. "Die sagen ,Bitte und ,Dankeᄚräumen nach dem Essen alles weg, spülen das Geschirr ohne zu murren", fügt er noch hinzu.
"Ein Zeltlager fördert den Teamgeist und das Zusammengehörigkeitsgefühl. Das sind wichtige Grundlagen für die spätere Arbeit im Einsatz bei der Feuerwehr", erklärt Wehrleiter Christoph Borresch den tieferen Sinn eines Zeltdorfes in freier Natur.

Dieser Teamgeist werde noch durch Lagerspiele und Wettkämpfe verstärkt. Der Lerneffekt dabei sei, dass man sich aufeinander verlassen können muss.
Alle zwei Jahre trifft sich der Nachwuchs aus zehn Jugendwehren, darunter auch die Bambinis ab sechs Jahren aus Grimburg und Hermeskeil.
Die Truppe der Allerkleinsten aus Hermeskeil wurde bereits vor fünf Jahren gegründet. Zehn davon sind schon in die Jugendwehr gewechselt. Ab 16 Jahren kann man aktiver Feuerwehrmann oder -frau werden. 29 Mädchen waren im Zeltlager dabei. Ann-Christin Lex aus Beuren ist bereits bei den Aktiven. "Wir haben mit den Kleinen Spiele geübt, die nur in der Gruppe funktionieren, denn die Feuerwehr braucht keine Einzelkämpfer", sagt die 17-Jährige. Einen anderen Aspekt nennt Daniel Hoff, ebenfalls 17 und aus Beuren: "In einem Zeltlager werden Grundsteine für Freundschaften gelegt. Man lernt immer neue Leute kennen."
26 Betreuer waren nötig, um die Jungretter mit Spielen und Aktionen wie einer Wanderrallye, der Lagerolympiade und dem Lagerzirkus bei Laune zu halten. "Das sind geschulte Kräfte, die in der Landesfeuerwehrschule in Koblenz dafür einen dreitägigen Lehrgang absolviert haben", betont der Jugendwart der Feuerwehr Gusenburg, Timo Schneider. Schließlich gehe es bei allem Spaß immer noch um die Sicherheit. Und gelernt wurde auch noch was. Bei den Prüfungen zur Jugendflamme I und II müssen die Nachwuchsretter unter anderem einen Löschangriff aufbauen können, erste Hilfe leisten und korrekte Meldungen an die Einsatzzentrale absetzen.

(Quelle: Volksfreund)



Und in 2015 ?


30 Jahre Jugendfeuerwehr Gusenburg und
Tag der offenen Tür


Am 11.07. und 12.07.2015 feierten wir unser 30 jähriges Bestehen der Jugendfeuerwehr
sowie den "Tag der offenen Tür" in unserem Feuerwehrgerätehaus.

Am 11.07.2015 um 13:00 Uhr startete der Wettkampf der Jugenfeuerwehren der
der Verbandsgemeinde Hermeskeil und darüber hinaus.

Hier mussten die teilnehmenden Gruppen diverse Aufgaben gegen
Vergabe von Punkten absolvieren.

Folgendes Ergebnis konnte am Wettkampfende verkündet werden:

1. Platz JF Beuren
2. Platz JF Wadrill
3. Platz Gruppe JF Rascheid / JF Grimburg
4. Platz JF Naurath / Wald
5. Platz JF Hermeskeil.

Um 20:00 Uhr begann dann die offizielle Feierstunde, welche durch einen kleineren Brand  
in der Ortslage Gusenburg unterbrochen wurde.

Euch allen vielen Dank für das schöne Fest.






 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü